800 Jahre Gyhum

1219  „800 Jahre Gyhum“  2019

Wie kommen wir dazu dieses Ereignis zu feiern?

Nach ältesten Funden, die im Kirchspiel Gyhum zu Tage kamen, lässt sich die Besiedlung bis in die mittlere Steinzeit (ca 8000 bis 4000 Jahre vor Chr.) zurückverfolgen. Dazu gab es in der Gyhumer Schule eine sehr schöne Steinsammlung……

Die Gyhumer Kirche wird auf ca 1000 Jahre geschätzt. Leider gibt es hierfür keine genauen Aufzeichnungen. Aber was es gibt: Der Ort Gyhum wurde 1219 das erste mal urkundlich erwähnt!

Auf Nachfragen im Kreisarchiv Bremervörde und im Landesarchiv in Stade wurde uns bestätigt:

Zitat: „tatsächlich ist es so, dass die älteste bekannte urkundliche Erwähnung des Ortsnamen Gyhum aus dem Jahr 1219 stammt“. Eine 800-Jahr-Feier hätte 2019 somit eine Berechtigung! Doch sollte ihnen bewusst sein, dass dies kein Gründungsjahr ist (das Wort „Geburtstag“ ist daher nicht zutreffend), das Dorf vielmehr schon bestanden hat, als zufällig in jenem Jahr der Ortsname in einer Urkunde festgehalten wurde.R.Gahde

Dies war für uns maßgebend und Grund genug, eine Feier zu organisieren. Wir setzten uns mit allen Vorsitzenden und Vertretern der Gyhumer Vereine und Organisationen an einen Tisch und waren uns sofort einig, das wollen wir gemeinschaftlich organisieren und feiern.

Der Tag in Bildern: